user_mobilelogo

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Bereits 2007 drehte das Team um Mathias Roten und Ueli Kestenholz den ersten Playgravity Film, der dann auch prompt 6 Filmpreise abräumte. Nun ist ein neuer Film in Arbeit der wieder mit absolut atemberaubenden Filmaufnahmen von Natur in Verbindung mit Extremsport begeistern soll. Bereits letzten Sommer kontaktierte mich Lorenz Roten und fragte nach ob ich Lust hätte am Projekt mitzuarbeiten. Letzte Woche hat mich Lorenz dann hier in Lenggries besucht. Wir sprachen über das Projekt und Lorenz schaute sich zwei Tage lang meine Trainingsflüge mit Sky und Leni an. paul_lorenz_sky:jpg

Leni und Sky zusammen mit Gleitschirm an ganz besonderen Orten wäre eine wunderbare Ergänzung für das Thema. Zwei Drehorte haben wir in's Auge gefasst. Zum einen die Grande Dixence Staumauer (höchste Gewichtsmauer der Welt) an der man in wilder hochalpiner Umgebung bei Nordwind soaren kann. Zum anderen kommt die Dune du Pyla in Bordeaux, Frankreich in Frage. Die wohl größte Sanddüne Europas mit einer Höhe von rund 100 Metern und einer Länge von ca. 3 Kilometern. Wir haben beschlossen uns zunächst mal auf die Düne zu konzentrieren und werden uns anfang Juni 2 ganze Wochen Zeit nehmen und dort drehen. Für das Parahawking finden wir dort zu dieser Zeit ideale Bedingungen vor. Wenn das Wetter "normal" ist steht der thermisch bedingte Seewind den ganzen Tag vom Meer her an und man kann Stundenlang an der Düne entlangsoaren. Vor allem die Tatsache dass ich ganze 2 Wochen Zeit bekomme um nur eine Sequenz zu drehen ist natürlich genial. Das ist Arbeiten ohne Druck und bei 14 Tagen Kamerazeit werden wir mit Sicherheit einzigartige Bilder drehen können. Bis dahin wird freilich fleißig zuhause trainiert. Wenn es neuigkeiten zum Projekt gibt schreibe ich natürlich sofort darüber. Infos zum Playgravity Film gibt es unter www.playgravity.com

Gestern hatten wir wieder mal ein Kamerateam vom Bayerischen Fernsehen zu Gast. Mit der Märzsendung gastiert nämlich die "Bayerntour" moderiert von Carolin Reiber in Lenggries. Nachdem ich ja bereits vor zwei Jahren das Vergnügen hatte mit Hansi Hinterseer vor der Kamera zu stehen bin ich natürlich hocherfreut dass mir die Ehre einer Zusammenarbeit mit Carolin Reiber zu Teil wird! Lachen Spaß beiseite! Wir produzierten gestern mit Brigitte Kornberger, die ja bereits vor ziemlich genau zwei Jahren einen sehr gelungenen Beitrag über unsere Falknerin Gabi für die Abendschau im BR gemacht hatte, einen mit ca. 3 1/2 Minuten kurzen aber sehr netten Beitrag für die Bayerntour. Bisher hatten wir noch nicht so oft im Winter gedreht. Das Wetter war uns aber hold und wir hatten sogar etwas Sonnenschein. Im Mittelpunkt steht zum einen wieder Gabi und ihre eigene Falkendame Sina. Zum anderen zeichneten wir auch ein Porträt über meine Arbeit mit Sky und seine HD Rückenkamera. Gesendet wird am 24. März um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Den Beitrag anzuschauen kann ich jedem an's Herz legen. Brigitte hat eine ganz eigene Handschrift und wird aus den Phantastischen Winterbildern die uns gelungen sind sicher wieder einen ganz einzigartigen Beitrag zaubern. Heute ist Schnitt. Hier noch zwei Fotos und ein kurzer Filmclip.

Dreharbeiten mit Carolin Reiber.jpg

Ja, es ist so weit. Unsere neue Website steht soweit schon mal. Es werden noch einige gestalterische Kleinigkeiten am Template geändert werden und auch die Bereiche für das Falknerspektaculum, das Parahawkingprojekt und unser Onlineshop werden erst in den nächsten Tagen so nach und nach mit Inhalten gefüllt werden. Trotzdem ist unsere neue Seite inzwischen aktueller als unsere alten Seiten und geht somit online. Die wichtigsten News des vergangenen Jahres habe ich bei den Aktuellen Neuigkeiten ergänzt.

Nun freue ich mich erst mal über diesen neuen Blog, der es mir in Zukunft ermöglicht, ohne großen Aufwand und immer aktuell über unser Projekte zu berichten. Viel Spaß beim lesen.