user_mobilelogo

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Auch Falkner müssen mal entspannen. Einer unserer liebsten Plätze dafür ist Uli´s Mittelalterfest im Schlosspark Gern.

Was zur Folge hat, dass - ausnahmweise - kein "Bilderzaubergerät" mit dabei war. Drum vielen Dank an Sigi Kerscher, der so freundlich war und uns ein paar tolle Bilder schickte.

Bilder wie dieses, bei dem deutlich zu erkennen ist dass wir nicht nur zusammen Fliegen üben...

Helmut und Adler Bruno auf den Mittelaltertagen in Gern, Eggenfelden

Einige Drehtage bei bestem Wetter liegen hinter uns - man muss es nur abwarten können. Nachdem uns "Schneekettenpflicht" auf den hohen Pässen diesen Frühsommer mehrfach ausgebremst hat war unser Tatendrang nicht zu bremsen.

Tolle Unterstützung fanden wir bei einem Dreh:

Lisa Schmölzl mit Steinadler Bruno vor der Goldberg Gruppe

Lisa vom Nationalpark Berchtesgaden assistierte und freundete sich gleich mit Bruno an.

Ein anderer Dreh folgte auf eine sehr spontane und spannende Anreise gegen Mitternacht über die Großglockner Hochalpenstraße. Was machen wir nicht alles für unsere zufriedenen Kunden! Trotzdem standen am nächtsen Tag 3 Steinadler recht zufrieden in der Wiese um uns rum und waren voll ambitioniert bei der Sache.

Steinadler im Hochgebirge

Wie so oft drehte Sky die größte Runde, fand Thermik und war innerhalb kürzester Zeit ein winziger Punkt an der Wolkenbasis auf weit über 3.200m. Nachdem er genug hatte zeigte er uns einen phantastischen Sturzflug über gut 1.000 Höhenmeter. Nur leider viel zu weit weg für das beste verfügbare Kameraobjektiv.

In den Drehpausen genießen Paul und Sky die Landschaft.

Paul Klima, Tiertrainer mit Steinadler Sky im Hochgebirge

Mann - das Leben kann schon hart sein! Oder einfach schön!!!

Paul und Steinadler Sky

So entspannt und ausgeglichen unsere Adler auch sind - auf diese Werkzeuge sollte man gut aufpassen!

Steinadler Fang Detail

Vor kurzem waren wir vom Adlerexperten des Nationalparks Berchtesgaden- Uli Brendel - zur Eröffnung des "Haus der Berge" eingeladen.

Hier ergab sich ein nettes Gespräch mit unserem Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der sich recht interessiert - und keineswegs sorgenvoll - unseren Adlern gegenüber zeigte.

der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit Tiertrianer Paul Klima, Helmut Achatz, Steinadler Sky und Adler Bruno

Auch mit Umweltminister Marcel Huber folgte ein kleines Gespräch - in dessen Verlauf er nur beim Namen unseres Adlers Bruno leicht zusammenzuckte...

Marcel Huber und Tiertrainer Paul Klima mit Adler Bruno

Ein alter Freund aus früheren Tagen war dabei, mittlerweile eine der ganz großen Nummern in der Kletterwelt: Tom Huber

Tom Huber mit unserem Steinadler Bruno im Haus der Berge

Und natürlich Uli Brendel, mit dem uns eine lange, freundschaftliche Zusammenarbeit verbindet.

Lisa Schmölzl, Helmut Achatz, Steinadler Bruno, Ulli Brendel, Paul Klima im Haus der Berge

Uli, schön war es bei dir!

Er kommt, der Frühling!

Ganz gewiss! Wir haben ihn schon gesehen - wenn auch nur ganz kurz. Und nur unten im Grödnertal. Leider waren wir selten unten, denn meist haben wir uns wieder "oben" rumgetrieben.

Ein schon altbekannter Startplatz wurde nochmals angeflogen - für mich war es fast schon wie daheim. Die Sicherungen, das Seil, die Fixierungen waren ruckzuck gelegt und schon kam Burno angeflogen. Im Hubschrauber. Die Übergabe klappte wie üblich reibungslos.

Es macht richtig Spaß wenn man mit lauter "alten Hasen" zusammen arbeitet!

Helmut mit Adler auf den Vaiolet Türmen

Kaum eine Minute nach diesem Bild hatte ich mal wieder das unglaubliche Privileg, einen Steinadler wirklich frei fliegen zu lassen. Nur auf seine eigene Entscheidung zu vertrauen, später wieder zu uns zurückkehren zu wollen.

Und Hera als auch Bruno flogen mal wieder fantastisch.

Ein bisschen gedauert hat´s am Abend bis Bruno wieder eingesammelt war...

Mit dem Adler vor dem Helikopter: fritz Sammer, Gabriel Kostner, Helmut Achatz und Sanja Warthmann

...aber ich kann ihn verstehen: wer will an so einem Tag schon heim!